VINQO bei Galileo (Pro7): Schmerzensgeld ohne Kostenrisiko

Galileo Schmerzensgeld VINQO

Das bekannte Verbrauchermagazin GALILEO (Pro7) hat im Rahmen der “G-testet” Reihe die Verbraucherrechtsplattform VINQO.DE anhand eines Fahrradunfalls getestet und dabei einen Blick hinter die Kulissen von VINQO werfen können.

Mit VINQO können Verbraucher nach einem Schadensfall ohne Kostenrisiko Schmerzensgeld und Schadenersatz geltend machen. VINQO setzt dabei auf ein interdisziplinäres Team aus Juristen und Informatikern, um insbesondere strukturelle Nachteile zwischen Versicherungskonzernen und Geschädigten mithilfe innovativer Software und kostenrisikofreien Rechtsdienstleistungen überwinden zu können.

Wir freuen uns sehr, dass Galileo als reichweitenstarkes TV-Programm VINQO unabhängig getestet und die Vorteile für Geschädigte eingehend beleuchtet hat! Wir arbeiten auch weiterhin daran, für Geschädigte attraktive und risikofreie Rechtsprodukte zu entwickeln, die einen echten Unterschied machen können!

Tim Platner, Geschäftsführer von VINQO

Der Beitrag kann in der Pro7-Mediathek hier abgerufen werden.

VINQO LOGO

Inhaltsverzeichnis

Aktuelle Beiträge

Urteil Gericht
HUK-COBURG verliert abermals gegen VINQO

Auch das Amtsgericht Dortmund hat der für Schadensfälle von Verbrauchern führenden Schadensplattform VINQO die Rechtsverfolgungskosten zuerkannt....

Cookie Consent mit Real Cookie Banner