Schmerzensgeld nach Rippenprellung?

Wie viel Schmerzensgeld steht mir nach einer Rippenprellung zu?

Was ist eine Rippenprellung?

Unter einer Rippenprellung versteht man die Quetschung der Rippenbögen sowie von umliegender Haut und den Muskeln durch stumpfe Gewalt, beispielsweise durch

  • einen Sturz oder durch einen
  • Schlag gegen den Brustkorb.


Wenn es zu keiner Rippenfraktur gekommen ist, können dann Hämatome und Schwellungen entstehen. Die Symptome sind dabei in erster Linie aber Schmerzen, die aber durchaus sehr stark sein können. In manchen Fällen hat der oder die Betroffene das Gefühl, aufgrund der Schmerzen nicht mehr richtig einatmen zu können. Durch eine Schonhaltung können dann auch weiter Verspannungen auftreten. Auch wenn eine Rippenprellung nicht lebensgefährlich ist, kann die Heilung längerer Zeit in Anspruch nehmen.

 

Wieviel Schmerzensgeld erhalte ich nach einer Rippenprellung

Um ein möglichst passgenaues Schmerzensgeld zu ermitteln, nutzen Sie unseren Schmerzensgeldrechner!

Im Durchschnitt erhalten Sie für eine Rippenprellung ungefähr 800,00  bis 1.880,00 €. Treten daneben weitere Verletzungen auf oder kommt es zu einem längeren Krankenhausaufenthalt oder einer zögerlichen Heilbehandlung, erhöht sich das Schmerzensgeld.

Allerdings ist die genaue Höhe abhängig von den genauen Verletzungsfolgen, der Heilbehandlung und Dauerschäden abhängig.

 

Häufige Verletzungsursache einer Rippenprellung

In den meisten Fällen im Straßenverkehr entsteht eine Rippenprellung durch einen Sturz von einem Fahrrad oder von einem Motorrad. Vergleichsweise selten treten Rippenprellungen bei einem Autounfall auf.

Das liegt daran, dass hierbei der Fahrer durch den Gurt vor einem Aufprall auf den Brustkorb geschützt wird. Hierbei kann es aber zu einer HWS Distorsion kommen. Durch das Aufprallen auf den Brustkorb wirken sehr hohe physikalische Kräfte, die das Gewebe quetschen. Hierdurch wird das Gewebe verletzt und es kann Lymphflüssigkeit und Blut im Gewebe austreten.

Dies drückt dann auch auf den Knochen und  führt zu Schmerzen. Es entstehen Schwellungen und Hämatome. Dabei ist der Brustkorb aber gerade zur Abfederung solcher Schläge und Stürze da: Er schützt die empfindlichen Organe wie das Herz und die Lunge. Auch wenn eine Rippenprellung sehr schmerzhaft sein kann, ist es also gut, dass der Brustkorb gerade zum Abfedern von Stürzen und Schlägen da ist.

 

So sollten Sie Ihre Rippenprellung dokumentieren

Nach einem Sturz von einem Fahrrad oder einem Motorrad sollte der Arzt umgehend aufgesucht werden. Nach einem Unfall fällt es einem selber häufig schwer, die Schwere der Verletzung richtig einzuschätzen.

Es sollte zusätzlich auch immer ausgeschlossen werden, ob eine Fraktur der Rippen vorliegt. Nach einem Unfall sollte ein Arzt zusätzlich aufgesucht werden, um eine vollständige Dokumentation der Verletzungen zu erreichen.

Denn nur so kann später ein Schmerzensgeld auch durchgesetzt werden. Neben dem Arztbericht bietet es sich auch an, ein Schmerztagebuch zu führen. In diesem können Sie festhalten, inwieweit die Rippenprellung Sie im alltäglichen Leben belastet hat. Denn unter Umständen kann dann auch ein Haushaltsführungsschaden geltend gemacht werden. Des Weiteren wird durch das Schmerztagebuch auch die Höhe eines angemessenen Schmerzensgeldes leichter ermittelbar.

 

Soll ich eine Abfindung bei einer Rippenprellung unterzeichnen?

Sollten Sie nach einer Rippenprellung versuchen, Ihren Schmerzensgeldanspruch alleine gegen eine Versicherung geltend zu machen, wird diese Ihnen unter Umständen eine Abfindung anbieten.

ACHTUNG: Mit der Abfindung werden zumeist keine später auftretenden Komplikationen mehr umfasst!

Bei der Rippenprellung handelt es sich um eine eher geringe Verletzung.  Probleme können bei einer Abfindung vor allem bei einer privaten Krankenversicherung  auftreten. Daher sollten Sie zunächst Ihre Abfindung unbedingt juristisch überprüfen lassen. Ansonsten kann es zu Regressansprüchen kommen. 

 

Schmerzensgeld nach einer Rippenprellung mit VINQO durchsetzen

Als Team aus spezialisierten Juristen und Sachbearbeitern ist die Durchsetzung von Schmerzensgeldern nach Unfällen unser Anliegen. Dabei schützen wir Ihre Interessen, insbesondere auch empfindliche Gesundheitsdaten, vor dem Zugriff von der Gegenseite. Und zwar ohne Kostenrisiko! Gerne können Sie uns Ihren Fall online oder telefonisch melden.

 Lesen Sie hier, wie Sie Ihr maximales Schmerzensgeld erhalten können!

Jetzt Schmerzensgeld nach Rippenprellung erhalten!

Wir setzen Ihre Ansprüche kostenfrei durch.

JETZT MEINEN FALL MELDEN

Mit VINQO können Sie Ihren Fall bequem online und 100% risikofrei durchsetzen.

QLAIM

Motorradunfall QLAIM

Aktuellste Ausgabe kostenfrei erhalten

- Ab aufs Bike - aber sicher! Tipps zum Saisonstart
- Interview zum neuen calimoto Schadenschutz
- Abfindung nach Motorradunfall unterzeichnen?

Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Aktuelle Beiträge

Urteil Gericht
HUK-COBRURG abermals gegen VINQO

Auch das Amtsgericht Dortmund hat der für Schadensfälle von Verbrauchern führenden Schadensplattform VINQO die Rechtsverfolgungskosten zuerkannt. Der Anbieter VINQO klagt die rechtswidrig verweigerten selbst geltend,

Mehr erfahren »
Cookie Consent mit Real Cookie Banner