Legal Tech und Schadenregulierung – wie VINQO Daten nutzt, um Geschädigten zu helfen

Legal Tech Schadenregulierung

Wie kann man Geschädigten nach einem Verkehrsunfall, Motorradunfall, Fahrradunfall oder Hundebiss bestmöglich helfen?

Diese simple Idee führt in der Schadenregulierung durch die zunehmende Digitalisierung zu zunehmend komplexeren Herausforderungen und Chancen, die genutzt werden sollten.

Im zweiten Teil des Gastbeitrages stellt unser Geschäftsführer, Tim Platner, anhand der Erfahrungen von VINQO praxisorientiert dar, wie die datengetriebene Schadenregulierung auf Geschädigtenseite für ein Gleichgewicht zwischen Versicherung und Geschädigtem unverzichtbar ist und wie Daten und Metadaten zu mehr Gerechtigkeit und eine zielführenden Abwicklung zwischen Versicherung, Rechtsdienstleister / Rechtsanwalt führen können.

Den zweiten Teil des Beitrags finden Sie hier.

Den ersten Teil des Beitrages finden Sie hier.

Mit VINQO können Sie Ihren Fall bequem online und 100% risikofrei durchsetzen.

QLAIM

Motorradunfall QLAIM

Aktuellste Ausgabe kostenfrei erhalten

- Ab aufs Bike - aber sicher! Tipps zum Saisonstart
- Interview zum neuen calimoto Schadenschutz
- Abfindung nach Motorradunfall unterzeichnen?

Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Aktuelle Beiträge

Urteil Gericht
HUK-COBRURG abermals gegen VINQO

Auch das Amtsgericht Dortmund hat der für Schadensfälle von Verbrauchern führenden Schadensplattform VINQO die Rechtsverfolgungskosten zuerkannt. Der Anbieter VINQO klagt die rechtswidrig verweigerten selbst geltend,

Mehr erfahren »
Cookie Consent mit Real Cookie Banner