Legal Day 2020 des InsurLab Germany – Wir sprechen über Legal Tech und Datenschutz!

Legal Day

Am 03.12.2020 findet ab 09:30 Uhr der Legal Day des InsurLab Germany statt – coronabedingt als Remote-Event.

Mit Urteil vom 16.07.2020 hat der EuGH den Durchführungsbeschluss der EU-Kommission zum sogenannten „EU-US Privacy Shield“ für unwirksam erklärt. Das Urteil hat – da es keine Übergangszeit vorsieht – eine völlig neue datenschutzrechtliche Situation geschaffen. Unternehmen, die personenbezogene Daten (gleich auf welche Art und Weise) in die USA übertragen, stehen jetzt vor der Frage, in welchem Umfang eine Datenverarbeitung in den USA zulässig ist.

Beim Legal Day des InsurLab Germany werden ausgewählte Experten ihre Einschätzung mit Ihnen teilen und auch praktische Wege für den Umgang mit der durch den EuGH entstandenen Situation aufzeigen. Begleiten Sie uns an diesem Vormittag auf eine Reise von der Problemstellung bis zu ersten Lösungsansätzen in dieser besonderen Situation.

Folgende spannende Speaker erwarten Sie:

  • Marc Voses (USA) und Dr. Henning Schaloske (GER), Clyde & Co, Rechtskanzlei
  • Franz König, BLD, Rechtskanzlei
  • Claes Horsmann, IBM, Technology
  • Tim Platner, Legal Data Tech, Legal-Tech-Unternehmen
  • Dr. Werner Schäfke-Zell, Caladan, Beratung für Compliance, Risk & Governance

Die Agenda gestaltet sich wie folgt:

  • 09:30 Uhr        Open Doors
  • 09:35 Uhr       Vorstellung der Speaker
  • 09:50 Uhr        Kontext und Einordnung der Entscheidung des EuGH, Franz König, BLD
  • 10:10 Uhr        Umgang mit der Rechtssituation durch IBM als Cloud Service Anbieter sowie Vorstellung von Tools (z.B. „bring your own key“),  Claes Horsmann, IBM
  • 10:30 Uhr        Handlungsspielräume zur rechtssicheren Nutzung von US-Dienstleistern vor dem Hintergrund der EuGHEntscheidung, Dr. Werner Schäfke-Zell, Caladan
  • 10:50 Uhr        Art. 82 DSGVO – Schmerzensgeld nach Datenschutzverstößen? Die teuren Rechtsfolgen für Startups und Versicherer durch neue Legal-Tech-Modelle anhand von Praxisbeispielen, Tim Platner, Legal Data Tech
  • 11:10 Uhr        A US perspective: Data protection cross border going forward, Marc Voses (New York City) und Dr. Henning Schaloske (Düsseldorf), Clyde & Co
  • 11.30 Uhr        Paneldiskussion inkl. Q&A der Audience
  • 12:00 Uhr        Ende

Unser Geschäftsführer, Tim Platner, wird zum Thema Schmerzensgeld nach Datenschutzverstößen referieren und dabei insbesondere die Nutzung von Legal Tech zur Durchsetzung von Ansprüchen gem. Art. 82 DSGVO darstellen.

Neben den technischen und rechtlichen Aspekten wird Tim Platner auch anhand von ausgewählten Datenschutzverstößen aus der Praxis der Versicherer und Startups für die gesteigerte Sensibilität der Rechtsfolgen von Datenschutzverstößen werben.

Interessierte können sich noch kurzfristig beim InsurLab Germany oder uns melden, um am Legal Day teilzunehmen.

Kostenfreie Soforthilfe erhalten!

Mit VINQO können Sie Ihren Fall bequem online und 100% risikofrei durchsetzen.

WERDEN SIE ZUM SCHADENEXPERTEN!

Erfahren Sie als Erster brandaktuelle und informative Beiträge rund um das Thema "Schaden" und erhalten Sie exklusiven Zugang zu unserem monatlichen VINQO-Magazin.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

 

Aktuelle Beiträge

HWS Distorsion feststellen lassen

HWS Distorsion vom Arzt richtig feststellen lassen!

Eine HWS-Distorsion kann auf verschiedene Weise von dem Arzt Ihres Vertrauens diagnostiziert werden. Dabei entscheidet die Diagnostik nicht nur darüber, ob Sie am Ende Ihren Anspruch auf Schmerzensgeld beweisen können, sondern natürlich auch über die therapeutische Behandlung.

Mehr erfahren »