Fahrradunfall und der Verursacher ist ein Hund?

Wir kümmern uns um Ihren Fahrradunfall!
  • 100% kostenfrei - der Gegner muss die Kosten tragen
  • bis zu 1.000€ mehr Schmerzensgeld
  • Schadenersatz für Fahrrad, Helm, Kleidung etc.
  • Persönlicher Ansprechpartner
Zusammenstoß mit Fahrrad

Was uns ausmacht 

431 ,00€
Kosten für Sie - der Gegner zahlt unsere Kosten für Sie
0 h
alle 48 Std. übernehmen wir einen neuen Fahrradunfall
0 +
bearbeitete Fälle

Wer zahlt nach einem Fahrradunfall mit fremdem Hund?

Wenn es durch einen Hund zu einem Fahrradunfall gekommen ist, haften der Hundeaufseher (“Gassigänger”) und der Hundehalter (§ 833 BGB). Soweit vorhanden, übernimmt eine Hundehaftpflichtversicherung die Regulierung Ihrer Schäden. 

ACHTUNG: Die Haftpflichtversicherung ist keine unabhängige Institution sondern ein wirtschaftlicher Konzern der auf Seiten des Hundehalters steht. Nicht selten wird versucht, Ihnen ein Mitverschulden anzulasten, um so Ihr Schmerzensgeld und Schadenersatz aus dem Fahrradunfall um teilweise 50% oder mehr zu kürzen. 

Deshalb sollten Sie Ihren Fahrradunfall im Zusammenhang mit einem Hund nicht versuchen selbst abzuwickeln. Nutzen Sie unseren 100% kostenfreien Rechtsservice und stellen Sie so die Abwicklung Ihres Fahrradunfalls einfach, bequem und auf Augenhöhe zur Versicherung sicher!

Schmerzensgeld nach Fahrradunfall

Die Berechnung eines Schmerzensgeld ist nicht mit einer mathematischen Formel möglich sondern hängt von vielen individuellen Faktoren ab. Die Hundehaftpflichtversicherung versucht deshalb möglichst wenig Schmerzensgeld zu zahlen und die Ansprüche Ihres Kindes zu kürzen.

Machen Sie deshalb die Schmerzensgeldansprüche von Beginn an über uns zu 100 % kostenfrei geltend! Die gegnerische Versicherung muss unsere Kosten für Sie tragen!

BVSV Anwalt

Mein Schmerzensgeld kostenlos prüfen

  • 100% Kostenfrei
  • Verschlüsselte Übertragung
  • 100% Kundenorientiert

Was unsere Kunden sagen

5/5

Fahrradunfall mit Hund im Park

Ich fuhr im Park mit dem Fahrrad, als ich von einem Hund angesprungen worden bin. Auf der Suche zum Thema bin auf Vinqo gestoßen und was soll ich sagen: super Service und freundliche Ansprechpartner!

-Kunde
Rettungssanitäterin

5/5

Unangeleinter Hund

Wurde beim Joggen von einem unangeleinten Hund angegriffen. Hundebesitzerin machte noch freche Bemerkungen. Ende vom Lied: ein gutes Schmerzensgeld und eine Entschuldigung und das ohne Kosten. Top!

-Kunde
Chemikant

5/5

Fahrrad gegen Hund

Ein freilaufender Hund in einem Waldstück brachte mich auf meinem Fahrrad zu Fall und ich erlitt schmerzhafte Prellungen und Schürfwunden. VINQO hat sich exzellente und hartnäckig um mein Schmerzensgeld gekümmert!

-Kunde
Versicherungskauffrau

5/5

Keine Kosten!

Wir haben einen regionalen Anwalt anfangs beauftragen wollen, der erst einmal 300€ Vorschuss sehen wollte. Wir sind dann zufällig auf Vinqo gestoßen und total glücklich über das kostenfreie Angebot gewesen. Vielen Dank!

-Kunde
Rentner

Ja! Sie tragen kein Kostenrisiko. Der Hundehalter/-besitzer muss unsere Kosten tragen. Dies bestätigen wir Ihnen auch noch einmal schriftlich. In Fällen von Mitschuld oder berechtigten Kürzungen der geltend gemachten Ansprüche zahlen Sie ebenfalls keinen Cent an uns. So können Sie risikolos die Geltendmachung Ihres Schmerzensgeldes in die Hände von Profis legen, ohne Angst haben zu müssen, auf hunderten Euros an Anwaltskosten sitzen zu bleiben. 

Wir prüfen sämtliche, in Betracht kommenden Ansprüche wie Nutzungsausfall, Kostenpauschalen, Schmerzensgeld, Reparaturkosten, Haushaltsführungsschaden uvm., damit Sie den Schadenersatz erhalten, der Ihnen zusteht. 

Wir können leider keine Fahrradunfälle übernehmen, bei denen kein Anspruchsgegner ersichtlich ist oder bei dem ein evidentes Alleinverschulden vorliegt. Wenn Sie sich unsicher sein sollten, können Sie gerne unverbindlich Ihren Hundebiss prüfen lassen.

Recht einfach gemacht. 

Ein Service der
Legal Data Technology GmbH 

Kontakt

FALL MELDEN

ZUR ONLINE AKTE

Email: info@vinqo.de

Telefon: 0202 7181 1783

Telefax: 0202 7181 1785